Über uns

Anhänger mit Qualität - seit mehr als 85 Jahren                          

Tradition und Innovation

Die Kernkompetenz bei FEIG liegt im Fahrzeugbau. Neben der Herstellung von Pkw-Anhängern für individuelle Anforderungen, ist die Modifizierung von Serienfahrzeugen nach Kundenwunsch eine ihrer Stärken. Hierbei steht die Qualität an erster Stelle. Durch ausgebildete Fahrzeugbauer und Fahrzeugbauermeister werden Transport- und Ladungssicherungsprobleme analysiert und gelöst. Bei der Umsetzung der Kundenwünsche wird bei FEIG sehr genau darauf geachtet, dem Kunden ein Transportgerät zur Verfügung zu stellen, welches dem Anforderungsprofil voll entspricht. Bei Transportsicherungssystemen und individuellen Transportlösungen gibt es im Hause FEIG keine Kompromisse.

Transport- und Ladungssicherungslösungen setzen einen unabdingbaren Innovationswillen voraus, welcher bei FEIG mit zur Firmenphilosophie gehört. In Zusammenarbeit mit unserem Partner, dem TÜV-Rheinland, liefern wir überprüfbar, optimale Produktionsergebnisse aus. So erhält ein Kunde bei FEIG ein Fahrzeug, welches in höchstem Maße wertbeständig ist und auch noch nach Jahren über eine volle Funktionsfähigkeit verfügt.

Zu den Kunden im Hause FEIG zählen renommierte Industrie- und Handwerksunternehmen aus ganz Deutschland. Auch International ist das, in Altdorf an der Südlichen Weinstraße ansässige Unternehmen, tätig. Seit einigen Jahren werden aus dem Formel-1-Rennsport Fahrer wie David Coulthard oder Nico Rosberg mit Pkw-Anhängern „Made in Rheinland-Pfalz“ beliefert. Ganz nach dem Motto des gleichnamigen Bundeslandes: „Wir machen’s einfach“.

Geschichte

Die heutige FEIG GmbH geht auf den Firmengründer Jakob Feig zurück, der zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts damit begann Pferde zu beschlagen und Transportwagen für Pferdegespanne zu fertigen. Damals schon wurde der Grundstein für die heutige Firmenphilosophie gelegt: Maßgeschneiderte Transportlösungen auf qualitativ höchstem Niveau. Es ist überliefert, dass die Bayerische Staatsregierung schon damals, zu den Kunden Jakob Feig’s gehörte.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges übernahm sein Sohn, Richard Feig, das Unternehmen. Zu dieser Zeit waren es hauptsächlich Kunden aus der Landwirtschaft, die von dem Altdorfer Unternehmen mit Traktoren, Ackerrollen oder auch Spaten und Hacken beliefert wurden. In den 60er Jahren begann, dann die Produktion von Pkw-Anhängern. Da es damals noch keine Serienfertigung gab, wurden individuelle Anhänger, nach Kundenwunsch, produziert. Noch heute finden regelmäßig Anhänger den Weg in den Reparatur-Service-Bereich des Unternehmens, welche Baujahr ´67 und älter sind. Fahrzeuge, die über eine Lebensdauer von 40 Jahren verfügen und noch immer im Einsatz sind.

1982 übernahm Manfred Feig, Sohn von Richard Feig und Enkel von Jakob Feig, die Geschicke des Unternehmens. Recht früh entschloss man sich, den Agrarsektor nicht mehr zu bedienen. Die Nachfrage nach Ackerrollen und Traktoren ging immer stärker zurück. Es begann die Zeit der Pkw-Anhänger. Da die eigenen Kapazitäten für eine ausgedehnte Anhänger-Produktion nicht mehr ausreichten, wurde im Jahr 1984 die erste Handelsvertretung für Brenderup-Anhänger übernommen. Sieben Jahre später wurde die Handelsvertretung der Firma Humbaur, made in Germany, ebenfalls übernommen. Weiterhin wurden Sonderanfertigungen für Handwerk und Industrie gefertigt. Zu Beginn der 90er Jahre begann man mit der Produktion von Pritschen und Kofferaufbauten für Kleintransporter. 1994 wurde hierfür eine neue Produktionsstätte errichtet. FEIG verkaufte unterdessen über 300 Fahrzeuge und 150 Aufbauten pro Jahr.

1995 stieß Marco Feig, Sohn von Manfred Feig, Enkel von Richard Feig und Urenkel von Jakob Feig, zum Unternehmen hinzu. Zu seinen ersten Aufgaben gehörte die Zertifizierung des Unternehmens nach DIN ISO 9001 und die Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems. 2004 wurde er Geschäftsführer und übernahm 2011 schließlich alle Geschäftsanteile von seinem Vater Manfred.

Produktspektrum

FEIG produziert und verkauft heute weit über 600 Serien- und Spezialfahrzeuge. Als ALKO-, BPW- und KNOTT-Servicestation und als TÜV-Prüfstützpunkt für Pkw-Anhänger und Ladungssicherung, gehört FEIG zu den führenden Unternehmen dieser Branche. Unterstützt wird der Servicegedanke seit einigen Jahren durch ein bundesweit einzigartiges Servicemobil, welches eine Reparatur beim Kunden ermöglicht.

Weiterhin fertigt FEIG Pritschen- u. Kofferaufbauten für Transporter und Lkw’s bis 7,5 t. Im Segment der Logistikfahrzeuge für Hilfsorganisationen mit Sicherheitsaufgaben ist FEIG heute Lieferant für viele Feuerwehren. Ergänzt wird dieses Lieferspektrum mit einer eigenen Rollcontainerproduktion. Hier entwickelte FEIG ein eigenes Totmann-Bremssystem mit hydraulischer Bremskraftverstärkung. Zu Recht vertrauen heute über 20.000 Kunden dem Fahrzeugbauer FEIG.