Feuerwehr-Fahrzeug Auslieferungen

Kurz vor Weihnachten konnte noch an die Feuerwehr Schwegenheim (Landkreis Germersheim) ein neuesMehrzweckfahrzeug (MZF 1)  mit 4,75 t Gesamtgewicht ausgeliefert werden.
Die Feuerwehr ersetzt damit ein 34 Jahre altes Logistikfahrzeug.

Die auf Mercedes-Benz Sprinter aufgebaute Voll-Aluminium-Pritsche ermöglicht eine Nutzlast von rund 1500 kg. Trotz einer Gesamtlänge von nur 6,20 Meter können immer noch 4 Rollcontainer auf der Ladefläche platziert werden.
Das verbaute Schiebeplanensystem erlaubt, neben einer Beladung über die Hubladebordwand (Bär Cargolift BC 750 S2), eine schnelle Be- und Entladung mittels Gabelstapler.

Altdorf – Seit die Corona-Epidemie ganz Deutschland in Geiselhaft genommen hat, stellen sich auch immer mehr Feuerwehren die Frage, ob ihre Schwarz-Weiß-Trennung und die Einsatzstellenhygiene noch auf dem neuesten Stand sind. Die Feuerwehr der Stadt Viernheim suchte bereits im vergangen Jahr nach Lösungen, die die Schwarz-Weiß-Trennung vom Gerätehaus an die Einsatzstelle verlagert. Mit dem Feuerwehr-Logistik-Profi FEIG, fand die Feuerwehr einen Aufbauhersteller, der sowohl das Hygienethema als auch das Logistikthema umfassend beantworten kann.

Am vergangenen Montag wurde bei FEIG die neue Mobile Jugendverkehrsschule des Landkreises Südwestpfalz fertig gestellt. Der Sandwichkofferaufbau wurde auf einem MAN Serienfahrgestell mit Einzelkabine aufgebaut. Der 160 PS starke Lkw ist für eine Gesamtmasse von 7,5 t ausgelegt und ist somit in der Lage fast 3000 kg an Fahrrädern, Verkehrszeichen und Ausstattung für Verkehrserziehung zu transportieren.

Abrollbehälter für Werkfeuerwehr Freudenberg

Die Werkfeuerwehr Freudenberg aus Weinheim, konnte am vergangen Mittwoch ihren neuen Abrollbehälter Schlauch/Gerät bei FEIG in Altdorf übernehmen.
Der fünf Meter lange und 2,30 m breite Abrollbehälter dient der Werkfeuerwehr zum nachführen redundanter Einsatzmittel.

Altdorf – Gerätewagen Logistik (GW-L) gehören mittlerweile zum Standardrepertoire aller Katastrophenschutzeinheiten. Die vom Innenministerium des Saarlandes bestellten GW’s, wurden am vergangen Donnerstag bei FEIG in Altdorf ausgeliefert.
Stationiert werden die Fahrzeuge beim Roten Kreuz in Saarlouis und in Homburg. Beide Fahrzeuge ergänzen die Katastrophenschutzzüge der jeweiligen Landkreise um eine logistische Komponente.

Es war den Verantwortlichen des Innenministeriumsbereits bei der Ausschreibung sehr wichtig, dass die Fahrzeuge sowohl über eine hohe Nutzlast, als auch über eine perfekte Ladugssicherung verfügen.

Die Berufsfeuerwehr Kaiserslautern erhielt im Juni ein neues Mehrzweckfahrzeug 2 nach rheinland-pfälzer Richtlinie. Das auf IVECO-Daily aufgebaute Doppelkabinen-Chassis wurde mit einer Vollaluminiumpritsche aus dem Hause FEIG und einer 1500 kg Bär-Hubladebordwand ergänzt.

Seite 1 von 3
  • Broschüre Feuerwehr

    Klicken Sie hier, um unsere Broschüre herunterzuladen.

    Download (PDF)